This seminar will be held in German.

Master-Seminar: Hochleistungsrechner - Aktuelle Trends und Entwicklungen (IN2107, IN4835) (Seminar)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
ArtSeminar
SemesterWintersemester 2018/19
UnterrichtsspracheDeutsch
TermineSiehe TUMonline

Schedule

Hier einige Informationen bezüglich der Logistik:

- Wenn jemand mit dem Auto anreisen möchte, bitte umgehend bei Dai Yang (siehe unten) melden (Autofahrtkosten werden nicht erstattet).

Donnerstag, 24.1.2019

- 08:45 Treffpunkt München Ostbahnhof, Gleis 8
- 09:05 Abfahrt mit Zug M79011 (Richtung Salzburg)
- 09:51 Ankunft Prien, anschließend ca. 20 Minuten Fußweg zum Hafen Prien/Stock
- 11:00 Abfahrt Schiff zur Fraueninsel
- 12:00 Mittagessen im Klosterwirt

- 13:15 Blockseminar

 

Freitag, 25.1.2019

Programm entscheidet sich je nach Fortgang des ersten Tages.

 

Kontact Dai Yang: d [dot] yang [at] tum [dot] de. 

 

 

Anmeldung

Die Anmeldung findet zentral über das "Matching-Tool" statt.

Dieses Seminar findet extern auf Frauenchiemsee statt. Ein Teil der Ausgaben wird von der TUM übernommen, sodass mit einem Eigenanteil für Studenten in Höhe von 50 Euro zu rechnen ist. 

Die Studenten sollen genügend Bargeld bereit halten (ca. 100EUR), so dass sie vor Ort in Vorleistung gehen können. Die vom TUM geförderte Anteil wird nach dem Seminar erstattet (ca. Ende Feb.)

Materialien

Inhalte

Hochleistungsrechnen (High Performance Computing - HPC) stellt extreme Anforderungen an Rechner-Hardware. Da wegen der Größe der Systeme jeder kleine Vorteil bzgl. Leistung und Energieeffizienz Auswirkungen auf die Kosten hat, werden neue Innovationen in der Computer-Hardware hier besonders schnell übernommen. Dabei geht es dann immer auch um die Frage, wie Programmierer neue Funktionalitäten möglichst einfach durch geeignete Programmiermodelle nutzen können.

In diesem Seminar wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, die Einreichungen einer internationalen Konferenz zum Thema des Seminars analog zu einem Programkomiteemitglied zu begutachten und darüber zu referieren. Im Diskussionsteil wird analog zu einer Konferenzsitzung über die Beiträge kritisch diskutiert.

Studierende lernen den Ablauf einer internationalen wissenschaftlichen Konferenz von der EInreichung bis zur Präsentation und Diskussion der Beiträge.

Voraussichtliche Termine

  • Ende Nov. 2018: Vorbesprechung und Einführungsveranstaltung
  • Ende KW51 (17. - 21.12) Dezember (Kurz vor Weihnachten): Ausgabe der Konferenzbeiträge zur Begutachtung
  • Mitte Dezember - Ende Januar: Anfertigung der Gutachten und Vorbereitung der Präsentation
  • 24./25.01.2019: Seminar inkl. Vortrag auf Frauenchiemsee

Organisatorische Informationen

Das Seminar wird als Blockseminar (2 Tage) Ende Januar abgehalten, ähnlich wie eine wissenschaftliche Konferenz.

Die Teilnehmer erstellen im Vorlauf eine Konferenzeinreichung, welche Anfang Dezember in einem "Peer-Review"-Verfahren auch vom Thema-Betreuer gegengelesen wird und in finaler Version Anfang Januar an alle Teilnehmer verteilt wird.

Vortragslänge im Blockseminar ist 25 Minuten. Die Bewertung basiert jeweils zur Hälfte auf Gutachten und Vortrag; das Einhalten von Formalia wie Termine, aktive Teilnahme am "Peer-Review" und im Blockseminar, wirkt sich zusätzlich positiv oder negativ auf die Endnote aus. Sind Ausarbeitung oder Vortrag ungenügend, bedeutet das ein Nichtbestehen des Seminars.

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Munich Network Management Team (MNM-Team, Prof. Kranzlmüller) an der Ludwig-Maximilian-Universität München statt.